Münster macht Agil

drucken

Wow, was für ein schöner Start!

Ca. 50 Interessierte aus Münster und Umgebung sorgten bei regionalem Wetter für einen Speicher 6 gefüllt mit Gedanken, Austausch und interessanten Gesprächen rund um das Thema „Agile“, insbesondere „Scrum“.

Um 19 Uhr gab es zunächst ein „social warmup“ bei italienischem Heißgebäck und Kaltgetränken.

Patrick und Matthias haben nach einer kurzen Begrüßung die Teilnehmer mit Kennenlernfragen rund um das Thema Agilität bunt gewürfelt und anschließend den Marketplace für die Themen und Fragen eröffnet.

Bereits 5 Minuten später war die Matrix mit 13 Themenvorschlägen gefüllt und die ersten Sessions wurden gestartet. Zur Verfügung standen die 4 Räume Leeze, Dirty Harry, Aasee und Kai-Uwe.

Von Fragen wie „Scrum vs Kanban“ beziehungsweise „Was mache ich mit Daily Business in geschützten Sprints?“ über Best Practices für die Ausbildung von Product Ownern gab es sogar eine DIY-Session mit Lego zum Thema „Agile Transition – vorher, nachher“.

Um 21:45 Uhr schlossen Matthias und Patrick den Marketplace und damit auch den Open Space mit einer Retrospektive zum ersten Abend.

Ein Dank gilt neben dem Sponsor Thalia auch den freiwilligen Helfern, die auch nach Abreise der Gäste noch halfen, die Büros wieder herzustellen.

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal, wenn es heißt:

Münster macht Agil

Dieser Beitrag entstand mit:

Matthias Hochschulz

Matthias Hochschulz Agile Coach / Scrum Master

 

Agile Coach / Scrum Master
| Weitere Artikel vom Autor

Ich bin seit 2014 bei Thalia eCommerce IT in Münster. Angefangen habe ich als IT Release Manager und habe für einen geregelten Ablauf der Deployments gesorgt. Anfang 2017 habe ich die Gelegenheit ergriffen und mich im Zuge der Agile Transition zum Agile Coach und Scrum Master weiterentwickelt.

One thought on “Münster macht Agil”

  1. Christoph Drosten
    Christoph Drosten says:

    Hat echt Spaß gemacht. Vielen Dank und gerne mehr davon 🙂

Comments are closed.